Aquarienverein Vallisneria Magdeburg e.V.
start
Verein
veranstaltungen
Partner Impressum
Der Vorstand
Unser Vereinslokal
Mitglied werden
Satzung
Die Vereinsgeschichte
in Kürze

  1896 - 1900

  1901 - 1930

  1931 - 1945

  1950 - 1989

  1990 - 2000

  ab 2001

VDA-Bezirkstag und
120 Jahre Verein
Ehrenamtliches
im Verein


Die Vereinsgeschichte in Kürze

1931 - 1945

Aus diesen Jahren existieren nicht mehr viel Aufzeichnungen. Die Vereinsversammlung am 15. Februar 1936 diente als Feier zum 40-jährigen Bestehen. Vom Ehrenvorsitzenden Herr H. Lübeck wurde eine Vereinschronik über die letzten 15 Jahre seit dem 25-jährigen Bestehen verfasst, von der jeder Anwesende ein Exemplar bekam. Die Grüße des Gaus überbrachte dessen Vorsitzender Karl Baake, der im Namen des VDA-Vorsitzenden dem Verein die „Goldene Medaille“ nebst Urkunde überreichte und die Verdienste der „Vallisneria“ würdigte. Es wurde auch erwähnt der Tümplermarsch der „Vallisneria“:

„Es stehe fest die Vallisneria!
Stimm mit lauten Rufen drum jetzt ein!
Wir halten treu und fest zusammen!
Hoch der Verein! Hoch der Verein!“


Die Kriegsjahre enthalten nur spärliche Angaben. So ist nur noch aus der Wochenschrift von 1941 eine Gratulation zum 45. Jubiläum von „Vallisneria“ Magdeburg zu entnehmen.

Bild rechts: Dr. W. Wolterstorff vor seinen Aquarien mit lebenden Molchen (WS 1942).

Nach dem Krieg befand sich Magdeburg in der sowjetischen Besatzungszone. Auf Weisung aus Moskau gab es keine Rechte auf Gründung oder Erhalt von selbständigen Vereinen. Unter der Dachorganisation des Kulturbundes konnten Fachgruppen gegründet werden, aber eine Weiterführung des Vereins „Vallisneria“ war nicht mehr möglich. Dies ist auch der Grund, warum unser Verein nicht den Zusatz des Gründungsjahres 1896 tragen darf.