Aquarienverein Vallisneria Magdeburg e.V.
start
Verein
veranstaltungen
Partner Impressum
Der Vorstand
Unser Vereinslokal
Mitglied werden
Satzung
Die Vereinsgeschichte
in Kürze

  1896 - 1900

  1901 - 1930

  1931 - 1945

  1950 - 1989

  1990 - 2000

  ab 2001

VDA-Bezirkstag und
120 Jahre Verein
Ehrenamtliches
im Verein


Die Vereinsgeschichte in Kürze

1990 - der Neuanfang als Verein

Die Wende brachte viele Änderungen mit sich. Am 29. April 1990 fand ein erstes Treffen mit den Wolfsburger Aquarien- und Terrarienverein statt. Ernst Kiwel berichtet in einem Dia-Vortrag über die Fachgruppenarbeit in Magdeburg. Am 11. Mai 1990 folgte die Teilnahme an einem Vereinsabend des „Riccia“ Braunschweig.

Im Mai 1990 wurde versucht, einen selbstständigen Bezirk im VDA zu gründen. Dies scheiterte daran, das es im Bezirk Magdeburg nur noch 4 Vereine von einst 20 gab. Daraufhin stellte die Fachgruppe "Aquaristik Magdeburg" in Niedersachsen (Bezirk 22) den Antrag um Aufnahme in den Verband Deutscher Aquarianer (VDA). Dort wurden wir als 17. Verein registriert.

Nach Besuchen in verschiedenen Aquarienvereinen – in Wolfsburg, Braunschweig, Helmstedt und Peine – gründete sich am 23. November 1990 der Aquarienverein Vallisneria Magdeburg neu. Als Wahlleiter fungierte der Vorsitzende des VDA-Bezirkes 22 Niedersachsen, Herr Horst Vieht aus Wolfsburg. 13 Gründungsmitglieder wählten den neuen Vorstand: 1. Vorsitzender Herbert Blume, 2. Vorsitzender Bernd Engelhardt, Schatzmeister Hubert Droitsch, 1. Schriftführer Helmut Grellmann, 2. Schriftführer Torsten Witter, 1. Kassenprüfer Ernst Kiwel, 2. Kassenprüfer Jürgen Schneegaß. Eine Vereinsatzung wurde beschlossen. Die Gründungsveranstaltung fand im Vereinslokal Klub „Otto-von-Guericke“ in der Hegelstr. 3 statt.


1991 - 2000

Obwohl bei der Neugründung kein Börsenwart gewählt wurde, sind 1991 drei Börsen im Magdeburger Zoo abgehalten wurden. Ein Informationsstand, an dem Zeitschriften angeboten und Wasserproben durchgeführt wurden, betreute Uwe Hanke. Die Besucherzahl war nicht sehr hoch, was wohl auch an den erhöhten Eintrittspreisen im Magdeburger Zoo lag.

Am 18. Oktober 1992 findet die 50. Zierfisch- und Wasserpflanzenbörse im Dickhäuterhaus des Magdeburger Zoo statt. Die Börsen wurden wieder besser besucht.

Regelmäßige Abende mit Vorträgen, gegenseitige Besuche mit Partnervereinen, der Aufbau der VDA-gerechten Arbeit sowie Grill- und Sommerfeste prägen die ersten Jahre nach der Wende.

1996 entwickelte Thomas Braun das heute gültige Logo für unseren Verein, am 18. Juni 1996 wird beim Amtsgericht Magdeburg der Name „Aquarienverein Vallisneria Magdeburg“ e.V. in das Vereinsregister unter Nummer 1286 eingetragen und ab Mitte 1996 ist die "URANIA" am Nikolaiplatz neues Vereinslokal.

Vom 8. bis 22. September 1996 findet in der Grundschule Brunnenstieg die Ausstellung „100 Jahre Aquaristik in Magdeburg“ statt. In 44 Aquarien wurden ca. 100 verschiedene Zierfischarten gezeigt. Am 15. September 1996 findet der VDA-Bezirkstag in Magdeburg statt. Dem Verein „Vallisneria“ Magdeburg wird die goldene VDA-Plakette verliehen.

Nach 24 Jahren findet am 22. November 1998 die letzte Zierfisch- und Wasserpflanzenbörse im Magdeburger Zoos statt. Durch die mehrmalige Erhöhung der Eintrittspreise für den Zoo kommen nur noch wenige Aquarianer zu den Börsen.

Anfang 1999 wurde die Gaststätte „Zum Bierfässchen“ zum neuen Vereinslokal. Auch die Börsen haben im „Sportkomplex Wilhelm Bahnik“ ein neues Heim gefunden. Verteilt auf drei Räume gibt es einen Infostand und es werden Wasserproben der Börsenbesucher analysiert. Auf der BUGA im Magdeburg gestaltete der Verein drei Schauaquarien mit jeweils 500 Liter Fassungsvermögen.

Der Aquarienverein „Vallisneria Magdeburg“ e.V. geht mit 35 Mitgliedern in das neue Jahrtausend. Zum Sommerfest kamen über vierzig Freunde mit Partner und einige Gäste aus dem Helmstedter Verein „Acara“ auf das Grundstück von Werner Kiwel.